Unsere Geschichte/ Our History

Deutsch:

Ein wichtiges Ziel unserer Arbeit ist es, Muslime in Wiesbaden zu erreichen, unabhängig von ihrer Herkunft, Sprache oder ihres Geschlechts. Hier in Wiesbaden leben insgesamt ca. 274 000 Einwohner, davon sind etwa 30 000 allein muslimischer Religionszugehöِrigkeit ca. 11 % der Gesamtbevِölkerung Wiesbadens. Diese 11 % wiederum setzen sich hauptsächlich zusammen aus den Herkunftsländern Türkei, Marokko, Iran, Afghanistan und Syrien. Auch andere Länder sind vertreten, allerdings mit einem geringeren Anteil.

Zur Förderung der Zusammenarbeit zwischen den islamischen Gemeinden und der Stadt Wiesbaden wurde die Integrationsvereinbarung ins Leben gerufen und 2007 unterzeichnet. Der Start des MUSE-Projektes wurde durch diese Vereinbarung überhaupt erst ermِöglicht.

Heute stehen qualifizierte, ehrenamtliche muslimische Seelsorgehelferinnen und- helfer aus verschiedenen Kulturkreisen und Altersgruppen sowie hauptamtliche Mitarbeiterinnen für den Einsatz in den Horst-Schmidt-Kliniken (HSK) und anderen Wiesbadener Kliniken,  Hospizen und Pflegeheimen zur Verfügung. Die Sicherung der seelsorgerischen Versorgung in Form einer Migrantenselbstorganisation, die kultur- und religionssensibel muslimische Patienten in den pflegerischen Einrichtungen begleitet, hat in MUSE eine einzigartige Konzeption gefunden.    

 

English: 

An important target of our project and our work is to reach Muslims in Wiesbaden, independent of their provenance, language or sex. Wiesbaden has approximately 274,000 inhabitants, of whom 30,000 belong to the Muslim religion, which is about 11% of the entire population of Wiesbaden. These 11% are in the main made up of Turks, Moroccans, Iranians, Afghanis and Syrians. Other countries are also represented, but with a smaller quota.

In order to promote the co-operation between Islamic communities and the city of Wiesbaden an Integration Agreement was created and signed in 2007. The start of the MUSE Project was made possible through this Agreement.

Today, qualified, voluntary Muslim spiritual counsellors and helpers from different cultural circles and age groups as well as staff members from the Horst-Schmidt-Clinic (HSK) as well as other Wiesbaden clinics, hospices and care homes are making themselves available. In securing spiritual care in the form of an organisation for immigrants within a nursing institution which accompanies Muslim patients who are aware of their religion and culture MUSE has found a unique concept.